In eigener Sache

Liebe Leser Innen, 

vor Ihnen liegt nun der zweite Business Intelligence Newsletter, Zeit mich bei Ihnen für Ihren Vertrauensvorschuß zu bedanken. Als wir letzten Monat mit der Fortführung des Newsletters von Dr. Wolfgang Martin begonnen haben, war unser zählbares Ziel, nicht mehr als die Hälfte der Abonnenten zu verlieren. Ziel erreicht: Insgesamt waren weniger als ein Promille Abmeldungen zu verzeichnen.

Vielen Dank auch für Ihre überwiegend positiven Rückmeldungen und Anregungen. Ein Leser führte den positiven Trip Report auf potentielles Sponsoring zurück. Der Newsletter ist jedoch nicht werbefinanziert, Reisekosten und Eintrittspreise der in den Trip Reports beschriebenen Veranstaltungen sind eigenfinanziert. Falls dies einmal anders sein sollte, werde ich explizit darauf hinweisen.

Der Herbst ist da, Zeit für Veranstaltungen. Jedes Jahr zerbricht man sich in den Marketingabteilungen die Köpfe, auf welchem Weg man Kunden am effektivsten anspricht. Nachdem man endlich erkannt hat, dass Telefon(kalt)akquise nicht der optimale Weg ist, werden mehr und mehr Veranstaltungen/Events/Kongresse angeboten. Und nach einem Blick auf den deutschen Ferienkalender und mit Blick auf das Jahresendergebnis ist September bis November Veranstaltungshochzeit. Aus diesem Grund gibt es im Oktober-Newsletter auch kein Editorial, dafür Trip Reports.

Sie werden bemerkt haben, der Newsletter erscheint bereits mit der zweiten Ausgabe auf einer neuen Software-Plattform. Neben einer automatisierten Anmeldung stehen jetzt alle Artikel zusätzlich auf unserer Webseite http://www.prognis.com/de/newsletter bereit. Zudem steht in den nächsten Tagen der Umzug unserer Webseite auf eine neue Infrastruktur an.  Einem pünktlichen Erscheinen des Newsletters zur Mitte des Monats und die Zustellung an alle Abonnenten sollte ab November nichts mehr im Wege stehen. Freuen Sie sich dann auch auf das erste Gasteditorial. 

Mit besten Grüßen aus Nürnberg

Dirk Schittko